Ameisen an pflanzen

ameisen an pflanzen

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden. Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Pflanzen der Deutschen und sind ein Klassiker im Garten. Die Freude an den Fragaria wird jedoch schnell getrübt, wenn ein Ameisenbefall vorliegt. Ameisen unterhöhlen gerne die Erdbeerpflanzen, vor allem wenn sich auf diesen Blattläuse angesiedelt haben. Selbst fressen Ameisen die Pflanzen nicht an und sogar die Früchte werden selten verzehrt. Ameisen sind oft allgegenwärtig im Garten und in vielerlei Hinsicht nützlich für das Gleichgewicht des Ökosystems. Sie als Schädlinge zu bezeichnen wäre voreilig und sicherlich nicht zutreffend. Denn Ameisen sorgen für eine natürliche Reinigung und beseitigen in unserem Interesse schnell und effizient allerhand Unrat.

Ameisen aus Topfpflanzen vertreiben

arme ritter brötchen

Methode 1 von 4: Anwendung von Insektiziden und Ködern Bearbeiten. Benutze Permethin als Insektizid für das Erdreich. Wenn die Ameisen es fressen oder in Kontakt mit Permethrin kommen, wird ihr Nervensystem gelähmt und sie sterben. Permethrin ist in verschiedenen Formen erhältlich: konzentrierte Flüssigkeit, feiner Staub, Pulver und in Sprühform. Bevor du irgendeine Topfpflanze mit Permethrin behandelst, solltest du die Produktbeschreibungen sorgfältig lesen.

Benutze die konzentrierte Flüssigform für deine Topfpflanzen. Stelle nach den Anweisungen für das Produkt eine effektive Permethrinlösung her und wende sie nach Vorschrift an. Benutze zur Vernichtung der gesamten Kolonie einen Köder. Ameisen werden mit Hilfe von Zucker, Ölen und Proteinen zum Köder gelockt, der ein langsam wirkendes Insektizid enthält. Die Arbeiter-Ameisen transportieren das vergiftete Futter zurück zur Kolonie und geben die schädliche Substanz direkt an die Münder anderer Arbeits-Ameisen, Larven und Königinnen weiter.

Durch das Weiterreichen des vergifteten Köders von einer Ameise zur anderen oder einer Larve wird die Kolonie nach und nach dezimiert. Du kannst Ameisenköder in Form von Stäbchen kaufen. Sie lassen sich direkt in die Erde der befallenen Topfpflanze stecken. Du kannst auch eine wiederverwendbare Köderstation verwenden.

Fülle die wiederverwendbare Köderstation mit dem Insektizid deiner Wahl. Kontrolliere die Köderstation häufig, damit du sie bei Bedarf leeren oder erneut füllen kannst. Allerdings solltest du vor dem Einsatz von Ameisenködern immer das Etikett lesen und prüfen, dass der Gebrauch auch in der Nähe von Kindern oder Haustieren sicher ist. Kaufe keine Köder mit Cyfluthrin oder Permethrin. Diese schnell wirkenden Insektizide töten die Arbeiter-Ameisen bereits, bevor sie die Kolonie erreichen können.

Bedecke die oberste Erdschicht mit Kieselerde. Dies ist ein organisches Insektizid, das auf Mineralien basiert. Benutze diese Art von Applikator und verteile die kreideartige Substanz um den Stamm und auf dem Erdreich der befallenen Topfpflanze.

Etwa 30 Minuten nach dem Kontakt mit Kieselerde werden die Ameisen, die sich an der Pflanze befinden sterben. Dieses Produkt ist weniger wirksam, wenn es feucht wird. Trage eine neue Schicht des Produkts auf, nachdem du die Pflanze gewässert hast, Regen gefallen ist oder ein starker Morgentau das Erdreich befeuchtet hat. Bewahre die angebrochene Packung in einem verschlossenen Beutel auf und vermeide so deine Belastung durch das Produkt.

Mische einen Esslöffel Pfefferminzseife mit zwei Tassen Wasser. Sprühe diese Lösung auf das Blattwerk der Pflanzen. Methode 2 von 4: Den Blumentopf in Wasser untertauchen Bearbeiten. Bereite die Lösung vor. Wenn deine Topfpflanze rettungslos von winzigen Schädlingen befallen ist, kannst du die Ameisen oder Flöhe dazu bringen, aus ihren Nestern zu flüchten, indem du das Erdreich in eine Lösung aus Wasser und Insektizid tauchst.

Die Ameisen, die in Kontakt mit der Insektizidlösung kommen, sterben entweder oder sie ertrinken. So wird die Lösung vorbereitet: Nimm einen sauberen Eimer.

Fülle den Eimer mit vier Litern Wasser. Einige Geschirrspülmittel oder Waschpulver sind milder und weniger kostspielig, aber sie sind auch weniger zuverlässige Alternative zu Insektizidseifen.

Teile die Lösung in zwei Portionen. Stelle die Hälfte der Lösung, in die du deinen Topf eintauchen willst, zunächst beiseite. Fülle im zweiten Schritt eine kleine Sprühflasche mit der Lösung.

Du brauchst sie für die Ameisen, die möglicherweise aus der Erde flüchten. Stelle die Pflanze an einen schattigen Platz in deinem Garten. Sprühe etwaige flüchtende Ameisen mit der Insektizidlösung ein, die du in Sprühflasche vorbereitet hast. Lasse die Topfpflanze für eine Stunde ruhen. Diese Seifen enthalten speziell aufbereitete Fette aus Pottasche, welche die Insekten sofort bei Kontakt töten. Für Menschen oder Tiere sind sie allerdings unschädlich.

Weil diese Seifen eine geringe Säugertoxizität haben, wird ihre Anwendung in der Nähe von Kindern oder Haustieren als sicher erachtet und sie sind für biologische Agrarbetriebe zugelassen.

Tauche den gesamten Topf in die Insektizidlösung. Warte etwa 15 Minuten, damit die Lösung einwirkt. Sprühe die Ameisen, die aus dem Erdreich der Topfpflanze entweichen, mit der Lösung aus der Sprühflasche ein. Nimm den Topf aus der Lösung und stelle ihn auf den Boden. Spüle die Pflanze und den Topf mit frischem Wasser ab.

Benutze einen Wasserschlauch und tränke den gesamten Topf mit sauberem Wasser. Das frische Wasser spülte die restliche Insektizidlösung aus. Lasse die Pflanze und den Boden vollständig trocknen, bevor du sie an einen sonnigen Platz stellst oder sie das nächste Mal wässerst.

Methode 3 von 4: Die Pflanze umtopfen Bearbeiten. Spüle die Wurzeln der Pflanze ab. Du musst das befallene Erdreich entfernen und ersetzen, wenn du die gesamte Kolonie vernichten willst. Benutze eine Grabschaufel und befreie die Pflanze vorsichtig von der Erde. Wirf das überschüssige Erdreich aus dem Topf in den Müll. Sprühe die Wurzeln vorsichtig mit einem Wasserschlauch ab, damit etwaige Ameisen oder verseuchte Erde von der Pflanze gelöst werden.

Dies ist eine ziemlich schmutzige Angelegenheit—arbeite in einem Bereich, der schmutzig und nass werden kann. Säubere den Blumentopf. Nachdem du das infizierte Erdreich aus dem Topf entfernt hast, musst du den Topf desinfizieren.

Eine gründliche Reinigung des Topfs sorgt dafür, dass alle Spuren der infizierten Erde entfernt werden. Topfe die Pflanze neu ein. Fülle deinen Topf mit frischer, nicht verseuchter Erde. Setze die Pflanze in das saubere Erdreich und fülle etwaige Lücken mit Erde auf.

Wässere die Pflanze nach dem Umtopfen gründlich. Methode 4 von 4: Anwendung von Hausmitteln Bearbeiten. Verteile Kaffeemehl auf dem Erdreich. Ameisen verabscheuen Kaffeemehl und sie werden es vermeiden, wenn sie dazu in der Lage sind.

Streue etwas von dem Kaffeemehl auf das Erdreich um die Pflanze. Verteile einen kleinen Kreis aus Kaffeemehl um den Stängelansatz deiner Pflanze. Umgib deine Pflanze mit Hausmitteln, die für Ameisen giftig sind oder sie vertreiben.

Wenn du dich beim Gedanken an den Einsatz von Insektiziden nicht wohlfühlst und vor allem dann, wenn du Kinder oder Haustiere hast, kannst du verschiedene Mittel in deinen Küchenschränken finden, welche die Ameisen vernichten oder abschrecken.

Streue einen engen Ring eines dieser Produkte um deine Topfpflanze. Baue eine ungiftige Ameisenfalle. Falls du es vorziehst, bei der Vernichtung der Ameisen auf Giftstoffe zu verzichten, kannst du eine ungiftige Klebfalle aufstellen.

Umgib deine Falle mit klebrigen Papierstreifen anstelle von Ameisenködern. Beim Versuch, die klebrigen Papierstreifen zu überqueren, werden die Ameisen darauf hängenbleiben.

Schneide einen Ring aus klebrigen Papierstreifen zu, der um den Boden deiner Topfpflanze passt. Trenne die Schutzfolie von der Klebschicht und lege den Papierstreifen mit den nicht haftenden Seite auf den Boden. Stelle deine Pflanze genau in die Mitte des Papierrings auf die klebrige Seite.

Tausche die Klebstreifen bei Bedarf aus. Tipps Bearbeiten Pyrethrum Spray kann ebenfalls wirken, wenn du es vorsichtig zum Bewässern verwendest. Zur akkuraten Abmessung des Verhältnisses kannst du auch einen Messbecher benutzen 10 ml Pyrethrum auf 90 ml Wasser.

Was du brauchst Bearbeiten. Verwandte wikiHows. Andrew Carberry. Kategorien: Schädlingsbekämpfung. Weitere Referenzen. War dieser Artikel hilfreich? Anwendung von Insektiziden und Ködern. Den Blumentopf in Wasser untertauchen. Die Pflanze umtopfen.

Anwendung von Hausmitteln. Was du brauchst. Überrasche mich!


Wann sollten Sie etwas gegen Ameisen im Garten unternehmen?

walnussholz bretter kaufen

Ameisen tragen zu einem natürlichen Gleichgewicht im Freien bei, und sind aus heimischen Gärten nicht wegzudenken. In der Regel leben sie bescheiden vor sich hin, ohne humane Wesen zu stören. Wer einmal gesehen hat, wie Ameisen Blattläuse züchten, so dass Tausende und Abertausende von ihnen auf heimischen Pflanzen zu finden sind, wird definitiv zu ersteren These tendieren. Hinzu kommt, dass diese Blattläuse einen honigartigen Saft ausscheiden, den Ameisen zwar lieben, der auf Pflanzen jedoch zu Pilzbefall führt. Doch nicht alle Ameisenarten züchten Blattläuse oder dringen in Gebäude ein; viele leben einfach nur in heimischen Gärten, und tun dort wahrhaft Nützliches: sie lockern den Boden auf und sorgend durch ihre Bauten dafür, dass die oberen Erdschichten umgeschichtet werden. Bevor man sich als Gartenbesitzer oder Hauseigentümer an die Ameisenvernichtung macht, sollte man also zunächst überprüfen um welche Art Ameisen es sich individuell handelt. Während die ersten beiden Varianten durchaus als Schädlinge angesehen werden können, da sie eine Gefahr für Haus und Garten darstellen, sind letztere sehr, sehr nützlich und sollten deshalb keinesfalls vernichtet werden.

Hausmittel gegen Ameisen im Garten und an Pflanzen

Ärgerlich für jeden Hobbygärtner: Ameisenbefall an Pflanzen. Aber die lästige Invasion lässt sich schnell beseitigen, wenn man die Ursachen dafür kennt. Im Blumenkübel Ihrer Lieblingspflanze haben sich Ameisen eingenistet. Ameisenbefall an Pflanzen endgültig beseitigen Autor: Dr. Ameisen sind eigentlich ausgesprochen nützliche Tiere, denn sie übernehmen in der Natur die Rolle der Gesundheitspolizei. Leider haben sie aber auch ein paar Eigenschaften, die Hobbygärtnern das Leben schwer machen können. So vertreiben oder bekämpfen Sie Ameisen, wenn sie lästig werden.Die besten Hausmittel gegen Ameisen im Garten und an Pflanzen. Ameisen fernhalten, vertreiben vernichten - möglichst ohne Chemie.‎Wissenswertes über Ameisen · ‎Ameisen durch Pflanzen · ‎Ameisen umsiedeln? Die Blattlaus-Kultur haben die Garten-Ameisen nahezu perfektioniert, denn sie siedeln die Schädlinge.