Heizung temperatur einstellen

heizung temperatur einstellen

Die Wassertemperatur spielt im Haushalt bei zwei Gelegenheiten eine wichtige Rolle. Bei der Heizung muss die Temperatur hoch genug sein, um eine effiziente Heizleistung zu erbringen. Heizkörper benötigen Wasser, um sich zu erwärmen und Wärme abzugeben. Bei steigenden Heizkosten ist die richtige Bedienung und Einstellung der Temperatur am Heizkörper-Thermostat und an der zentralen Heizungsregelung ein wichtiger Faktor. Denn mit minimalem Aufwand lassen sich Energiekosten sparen und der Komfort bleibt dabei nicht auf der Strecke. Leider glaubt viele Bundesbürger, ein Heizungsthermostat wäre nur zum Auf- und zudrehen. Durch diese Fehlannahme wird jedoch unnötig Energie verschwendet. Wir möchten hier erklären, wie ein Thermostatkopf funktioniert und wie er richtig bedient wird. Eine Voraussetzung für die optimale Ausnutzung der Heizenergie ist eine vollkommen entlüftete Heizung. Obwohl es sich eigentlich um ein temperaturr System handelt, sammelt sich immer etwas Luft in den Heizkörpern — gerade in den oberen Stockwerken. Zur Entlüftung sollten die Thermostate aller Heizkörper voll geöffnet werden, damit die Luft hier herausgedrückt wird. Danach öffnen Sie die Entlüftungsventile so lange, bis etwas Wasser austritt.

Heizungsratgeber

schreibtisch mit glasplatte

Heizung voll aufdrehen? Keine gute Idee. Ein voll aufgedrehter Heizkörper macht die Wohnung nicht schneller warm. Er verbraucht nur mehr Energie. Quelle: t-online. Voll aufdrehen? Deshalb heizt eine Heizung auf Stufe 5 nicht schneller. Kommt man in einen kalten Raum, ist der erste Reflex, die Heizung voll aufzudrehen. Wird ein Zimmer so wirklich schneller warm? Aus Energiespargründen drehen viele Verbraucher in ihrer Abwesenheit die Heizung herunter.

Das hat zur Folge, dass die Wohnung auskühlt und dann länger braucht, ehe sie bei der Rückkehr warm wird. Wie man die Heizung am besten einstellt und welche Raumtemperatur sinnvoll ist. Ein kalter Raum wird nicht schneller warm, wenn die Heizung auf Stufe 5 statt auf 3 steht.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Thüringen hin. Denn die Stufen stehen nur für die gewünschte Höchsttemperatur, bei der das Thermostat die Wärmezufuhr anhält.

Mit diesen Tipps senken Sie Ihre Stromkosten. Eine Flüssigkeit im Drehknopf lasse das Thermostatventil auf die Raumtemperatur reagieren, erläutern die Verbraucherschützer. Ist eine bestimmte Gradzahl erreicht, dehne sich die Flüssigkeit aus. Die Heizung heizt dann nicht weiter auf — bei Stufe 3 sei das in der Regel bei einer Raumtemperatur von 20 bis 21 Grad. Bei Stufe 5 hingegen erwärme die Heizung den Raum weiter. Das erhöhe den Energieverbrauch — um circa sechs Prozent für jedes weitere Grad.

Die Experten raten daher, zu hoch eingestellte Regler herunterzudrehen, wenn das Zimmer warm genug ist. Im Kinder- und Arbeitszimmer sollten es maximal 22 Grad sein, während im Schlafzimmer 16 bis 18 Grad genügen.

Anders ist es, wenn ein zentrales Thermostat die Heizungsanlage für die gesamte Wohnung regelt. Dann empfiehlt die Stiftung Warentest, die Ventile an den einzelnen Heizkörpern voll aufzudrehen.

Das Prinzip dahinter ist einfach: Wird das Raumthermostat so eingestellt, dass die Wohnung auf 20 Grad erwärmt werden soll, und manche Heizkörper sind nur halb aufgedreht, kann die gewünschte Temperatur nicht erreicht werden.

Sollen dagegen einzelne Räume kühler bleiben, kann man an deren Heizkörpern die Temperatur individuell herunterregeln. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Ein kleiner Raum wird auf Stufe 3 bereits angenehm warm. Als Faustformel können Sie sich merken, dass jede Stufe ein Temperaturschritt von etwa vier Grad bedeutet. Teilweise können mit Stufe 5 bis zu 30 Grad Celsius Raumtemperatur erreicht werden. Dies ist allerdings nur ein Schätzwert. Es handelt sich daher nicht um einen festgelegten Wert.

Das spare Geld: Werde die Heizung weiter heruntergedreht, kühle das Gebäude aus und müsse dann mit erhöhtem Energieverbrauch am Tag wieder erwärmt werden, warnt die Kammer weiter. Eine Grundtemperatur von 16 Grad sollte man in der Wohnung ohnehin nicht unterschreiten, rät die Deutsche Energie-Agentur dena in Berlin. Sonst schlägt sich die Feuchtigkeit aus der Luft an den kalten Wänden und Gegenständen nieder — dort bildet sich in der Folge bevorzugt Schimmel. Unabhängig davon, welche Temperatur man selbst einstellt, müssen in deutschen Mietwohnungen aber mindestens 20 Grad erreicht werden können.

Wird die Heizung nicht warm genug, dürfen Mieter ihre monatlichen Zahlungen kürzen, wie die laufende Rechtsprechung zu kaputten Heizungen in Mietwohnungen zeigt. Letzteres kühlt die Wände aus und kann so zu Schimmelbildung führen. Wie Sie im Winter richtig lüften, lesen Sie hier. Selbst bei längerer Abwesenheit muss die Wohnung ausreichend geheizt sein. Dabei genügt es nicht, die Heizung mit dem Schneeflockensymbol auf "Frostschutz" zu stellen.

Der Frostwächter verhindert lediglich, dass der Heizkörper zufriert, nicht aber das Vereisen der Leitungen. Kommt es zum Rohrbruch, weil nicht genügend geheizt wurde, kann man seinen Versicherungsschutz verlieren und bleibt auf den Kosten sitzen. Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel. Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.

Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Preis berechnen und Heizöl online bestellen. Verwendete Quellen: dpa Umweltbundesamt. Ihre Meinung zählt! Live-Diskussion öffnen 0 Kommentare , 0 Reaktionen. Gefällt 0 Gefällt nicht 0. Heizkosten nicht nach Verbrauch abrechnen Hybride Heizsysteme steuern sich selbst Endstation Nachtspeicherofen? Leserbrief schreiben. Artikel versenden. Fan werden Folgen. Heizölpreis Anzeige Heizölpreisrechner. Anzeige: Telekom empfiehlt Exklusiv über t-online. Box zum Festnetz-Neuauftrag!

Anzeige Traumhaft schlafen: Kopf- kissen, Bettwäsche u. Bettwaren bei Lidl. Meistgesuchte Themen A bis Z. T - Z Wärmedämmung Wärmepumpe Wasserverbrauch. Wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser, um schneller und sicherer zu surfen. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Kostenlos herunterladen.


Heizung richtig einstellen: Schritt für Schritt

klebefolie fenster sichtschutz

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Detailliertere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn die kalte Jahreszeit näher rückt, machen sich viele Haus- und Wohnungsbesitzer Gedanken über die Vorlauftemperatur ihrer Heizung. Wir klären über Vorlauf- und Rücklauftemperatur auf, behandeln verschiedene Heizsysteme und zeigen, welchen Einfluss die Heizkurve und der hydraulische Abgleich haben. Was ist die Vorlauftemperatur? Vorlauftemperaturen bei verschiedenen Heizsystemen. Welche Rolle spielt die Rücklauftemperatur? Energie sparen mit der richtigen Heizkurve.

Tipps zum Vorlauftemperatur einstellen

Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen. Ein Heizungsthermostat ist mehr als nur ein Ventil zum Auf- und Zudrehen. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Wenn es im Haus zu kalt ist oder die Heizung zu viel Energie verbraucht, kann man die Vorlauftemperatur einstellen. Diese kennzeichnet die Temperatur, die das Heizwasser am Kesselaustritt hat und ist ein Faktor für die transportierte Wärmemenge.Vorlauftemperatur: Fußbodenheizung & Heizanlage richtig einstellen viele Haus- und Wohnungsbesitzer Gedanken über die Vorlauftemperatur ihrer Heizung. Heizung richtig einstellen: Schritt für Schritt. heizung richtig einstellen hand an thermostat. Moderne Heizungen stellen die für uns ideale Temperatur ein.