Miele waschmaschine schleudert nicht

miele waschmaschine schleudert nicht

Sie haben einen ganz Korb voll Schmutzwäsche gewaschen und wundern sich nach dem Waschvorgang, dass Ihre Wäsche noch tropfnass ist? Das liegt oft daran, dass die Waschmaschine nicht richtig oder auch gar nicht geschleudert hat. Doch keine Panik, Sie müssen nicht sofort den Kundendienst anrufen, sondern sollten erstmal selbst überprüfen, ob Sie die Maschine reparieren können. Welche Ursachen es für dieses Problem gibt und was Sie dagegen nicbt können, erfahren Sie im heutigen Ratgeber! Wenn die Waschmaschine nicht schleudert, liegt in der Regel kein mechanisches Gebrechen vor. Meistens liegt es am Wasserabfluss bzw. Befindet sich nämlich Wasser in der Maschine und kann nicht abgepumpt werden, wird die Wäsche in der Waschmaschine nach dem Schleudern noch genauso nass sein wie zuvor. Aber auch wenn die Maschine falsch beladen ist oder im Fehlerfall sehr unwuchtig ist, wird die Waschmaschine nicht schleudern bzw. Schuld daran können folgende Fehlerursachen sein:. Mehr Infos. Wenn Ihre Waschmaschine die Wäsche nicht richtig oder gar nicht schleudert, liegen fast immer einfache Ursachen zugrunde. Überprüfen Sie aber bitte zuerst, ob es tatsächlich nur das Schleudern ist, das nicht geht. Starten Sie ein normales Waschprogramm und überprüfen Sie, ob die Maschine beim Waschen noch normal dreht.

Waschmaschine schleudert nicht: Unwucht wird erkannt

fenster zwangsbelüftung sinnvoll

Weist das Gerät plötzlich einen Defekt auf und schleudert nicht mehr richtig, ist guter Rat teuer. Doch es ist längst nicht immer notwendig eine neue Maschine zu kaufen, häufig lassen sich die vorhandenen Fehler in Eigenregie beheben und die Lebensdauer des Geräts deutlich verlängern. Doch keine Sorge, bevor Sie den Kundendienst alarmieren oder sich auf die Suche nach einem neuen Waschautomat machen, sollten Sie eine Fehlerbehebung in Eigenregie durchführen.

In vielen Fällen ist die Ursache für das Problem harmlos und kann mit wenigen Handgriffen behoben werden. Sparen Sie sich teure Handwerkergebühren oder einen Neukauf und reparieren Sie die Ursache einfach selbst. Es gibt verschiedene, mögliche Fehlerquellen, wenn Ihre Waschmaschine plötzlich nicht mehr richtig schleudert. Die häufigsten Fehler sind:. Diese Fehler sind harmlos und können von Ihnen selbst behandelt werden.

Doch am Anfang steht die Ursachenforschung. Bei einer Frontlader-Maschine können Sie problemlos während des Schleudervorgangs zusehen und bereits Hinweise auf die Fehlerquelle erhalten.

Wenn Ihre Wäsche nass aus der Maschine kommt bedeutet das nicht zwangsläufig, dass das Gerät nicht richtig schleudert, sondern dass das Wasser nicht abgepumpt wird. Die Folge ist, es bleibt während des Schleudervorgangs in der Maschine stehen und die Wäsche wird trotz ordentlicher Umdrehungen nicht trocken. Der Standort Oft liegt der Fehler gar nicht an der Maschine selbst, sondern an der fehlerhaften Handhabung. Insbesondere wenn die Waschmaschine nach einem Umzug oder an einem neuen Stellplatz nicht mehr richtig schleudert, sollten Sie den Standort überprüfen.

Es gibt spezielle Unterlagematten, die Ihrer Waschmaschine die notwendige Stabilität geben und dafür sorgen, dass sie künftig wieder bis zum Ende schleudert. Ist die Wäsche trocken, ist das Gewicht natürlich viel geringer und bis die Kapazität erreicht ist, kann einiges an Wäsche in die Trommel gegeben werden. Doch es gibt Kleidungsstücke, wie beispielsweise Daunenjacken , die sich stark voll Wasser saugen und ein Vielfaches mehr an Eigengewicht haben, wenn sie nass sind.

So entsteht eine Überbeladung der Maschine und der Schleudervorgang ist nicht mehr ausreichend, um die Wäsche bereits anzutrocknen. Auch bei normaler Wäsche sollten Sie die maximale Aufnahmekapazität Ihres Geräts beachten, denn eine dauernde Überbeladung der Waschmaschine sorgt für mangelhafte Waschergebnisse. Jede Waschmaschine verfügt über ein Flusensieb, hier werden Flusen von der Wäsche gesammelt, die sonst in der Trommel hängen bleiben würden.

Empfehlungen zur Folge sollte das Sieb alle zwei Jahre gereinigt werden doch im Alltag gerät diese kleine Arbeit oft in Vergessenheit. Ein verstopftes Sieb kann die Ursache dafür sein, wenn die Maschine nicht mehr richtig schleudert. Um das Flusensieb aus der Maschine zu entfernen, müssen Sie zunächst die Flusenklappe öffnen. Die befindet sich in der Regel in der linken, unteren Ecke an Ihrem Gerät. Nun lässt sich das Sieb ganz leicht entnehmen.

Wenn die Klappe der Maschine fest sitzt, können Sie mit einem Schraubenzieher nachhelfen und diese entfernen. Legen Sie vorher eine dickere Schicht aus alten Bettlaken oder saugfähigem Material auf den Boden, denn es könnte Restwasser aus dem Schacht austreten.

Wichtig: Verwenden Sie keine scharfen Reiniger wie Scheuermilch, denn diese könnten das Material beschädigen. Nachdem Sie das Sieb bereits grob gereinigt haben, erfolgt die Feinarbeit. Warten Sie ca. Stellen Sie den höchstmöglichen Wasserdruck ein, um sämtliche Reste aus den Maschen des Siebs zu spülen.

Achten Sie darauf keine Reinigungsprodukte mit dem Sieb in Kontakt zu bringen, denn dadurch können Flusen später besser haften. Wenn das Sieb vollständig gereinigt ist, reiben Sie es mit einem fusselfreien Handtuch Baumwolle trocken und bauen es wieder in die vorhandene Öffnung ein. Die Pumpe Ihrer Waschmaschine ist dafür verantwortlich, dass Wasser abgepumpt wird. Liegt hier eine Verstopfung durch einen Fremdkörper vor, kann die Pumpe ihre Arbeit nicht mehr verrichten und das Wasser bleibt in der Maschine stehen.

Die Folge ist, dass der Schleudergang keinen Effekt mehr hat und die Wäsche auch nach beendetem Waschgang noch vor Nässe trieft. Der Zugang Die eigentliche Pumpe wird durch das Flusensieb und ein Flügelrad geschützt, daher müssen Sie das Sieb zunächst entfernen, um eventuelle Fremdkörper zu erreichen.

Legen Sie den Boden vorher mit saugfähigem Material oder Tüchern aus, denn es könnte Restwasser austreten. Wenn Sie jetzt mit einer Taschenlampe in die Öffnung leuchten können Sie das Flügelrad erkennen, was sich vor der Pumpe befindet. Die Reinigung Hier sammeln sich Fremdkörper an, die durch die Maschinentrommel gefallen sind.

Tipp: Hat sich ein Gegenstand verhakt, können Sie ihn mit einer alten Zahnbürste oft mühelos entfernen. Wenn Flusensieb und Pumpe nicht die Ursache dafür sind, dass Ihre Maschine nicht mehr richtig schleudert, ist der Ablaufschlauch eine weitere, mögliche Fehlerquelle.

Auch dieser kann im Handumdrehen von Ihnen selbst gereinigt werden. Dort wird das Wasser nach der Maschinenwäsche abtransportiert. Zunächst entfernen Sie mit dem Schraubenzieher die Schelle, mit der der Schlauch am Abfluss befestigt ist. Nun lösen Sie die Schelle an der Waschmaschine und ziehen den Schlauch ab. Halten Sie den Schlauch senkrecht in den Eimer, so dass sämtliches Wasser ablaufen kann. Eine einfache Durchspülung reicht daher leider meist nicht aus, um den Schlauch wieder vollständig zu reinigen.

Im Idealfall lassen Sie den Ablaufschlauch nun über Nacht in der Spülmittellauge liegen, damit sich die Schlacken lösen können. Wenn Sie diese Zeit nicht aufbringen können, lassen Sie den Schlauch mindestens fünf Stunden einweichen, da sich festgesetzte Plaques sonst nicht richtig lösen können. Nach der Einwirkzeit lassen Sie das Wasser ablaufen und schrauben die Duschbrause vom Wasserschlauch. Spülen Sie den Abwasserschlauch nun gründlich durch, benutzen Sie den höchsten Wasserdruck.

Schmutz und Schlacken werden nun aus dem Schlauch befördert, die Reinigung ist abgeschlossen, wenn nur noch klares Wasser durch den Schlauch fliest. Tipp: Bei starken Verschmutzungen hilft eine Flaschenbürste aus dem Handel dabei, die Schlacken zu entfernen.

Sponsored Post Themen Sitemap Impressum. Rate this item: 1. Please wait Please enter your comment! Please enter your name here. You have entered an incorrect email address!


10 Gründe warum die Waschmaschine nicht schleudert

bettwanzen biss erkennen

Mehr Infos. Wenn Ihre Waschmaschine die Wäsche nicht richtig oder gar nicht schleudert, liegen fast immer einfache Ursachen zugrunde. Überprüfen Sie aber bitte zuerst, ob es tatsächlich nur das Schleudern ist, das nicht geht. Starten Sie ein normales Waschprogramm und überprüfen Sie, ob die Maschine beim Waschen noch normal dreht. Ist das der Fall, so gibt es eigentlich nur drei mögliche Ursachen:. Verwandte Themen. Waschmaschine schleudert nicht - Das hilft

7 Kommentare

Denn nicht immer hat es rein technische Ursachen, wenn die Maschine nicht mehr schleudert. Steht die Waschmaschine nämlich schief, kann das zu einer Unwucht führen, was die Unterbrechung des Schleudergangs zur Folge haben kann. Mehr Infos. Schleudert Ihre Waschmaschine nicht, bleibt die Wäsche tropfnass. Läuft das Gerät ansonsten fehlerfrei, ist die Reparatur in der Regel nicht schwierig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgehen können.Waschmaschine Ablaufschlauch Pumpe Flusensieb Motorkohle Keilriemen Waschmaschine schleudert nicht Ob Miele, Siemens, Bauknecht, Bosch, AEG oder Beko, jede Waschmaschine kann von diesem Problem betroffen sein. Die Waschmaschine schleudert nicht mehr oder nicht richtig? Dann liegt das meist an einem verstopften Wasserabfluss. 2/11/ · Hilfe, meine Waschmaschine schleudert nicht! Ist das Gerät jetzt kaputt? Keine Angst, denn wenn die Waschmaschine nicht mehr schleudert, ist das zwar Grund zur Sorge, aber noch lange kein Grund zur Panik. Denn eine der folgenden 10 Ursachen /5(71).